Kern-Inhalte des katholischen Glaubens
aus Anlass des Jahres des Glaubens (2011-2012)

Kath. Gemeinde St. Maurinus und Marien Leverkusen
Seiten hier
Diese Seite: PredigtReihe "Kern-Inhalte des katholischen Glaubens"
Impressum
Verweise (Links)
Pfarrgemeinde Lützenkirchen / Quettingen
TREFFPUNKT IN MAURINUS
Kirche Glaube Kultur

Familienzentrum Mosaik in Quettingen und Lützenkirchen
Erstkommunion-Vorbereitung
St. Maurinus und Marien

Kinderchor St. Maurinus & Marien
Auf dieser Seite erhalten Sie Zugang zu den Predigten der Reihe "Kern-Inhalte des katholischen Glaubens" von Helge Korell. Sie wurden in der katholischen Gemeinde >St. Maurinus und Marien Leverkusen gehalten. Wir haben zwei Orte, an denen regelmäßig gepredigt wird: Die Pfarrkirche St. Maurinus in Lützenkirchen und die weitere Kirche St. Maria Rosenkranzkönigin in Quettingen.

Anlass der Predigreihe ist das Jahr des Glaubens vom 11. Oktober 2012 (50 Jahre Eröffnung des 2. Vatikanischen Konzils) bis zum Christkönigssonntag 2013 (20 Jahre Katechismus der katholischen Kirche). Papst Benedikt hat es ausgerufen, um den Katholiken eine besondere Zeit zur neuen Vertiefung des eigenen Glaubens zu schenken. Denn die persönliche Beziehung zu Christus sowie die entschiedene Annahme und Durchdringung der Glaubenslehre seiner Kirche ist Voraussetzung für die "Neu-Evangelisierung". Diese wird die Kern-Aufgabe der Kirche in Europa in den nächsten Jahren sein.

Pfarrer H. Korell, Pfarrvikar


In der folgenden Liste werden Ihnen die gehaltenen Predigten der Reihe als .pdf-Dokumente zur Verfügung gestellt. Klicken Sie jeweils auf die blaue Titel-Zeile!
Zum Anzeigen und Ausdrucken benötigen Sie ein Programm, das .pdf-Dateien verarbeiten kann (z.B. Adobe Acrobat Reader, Open Office Writer).
Zu den Rechten an den Texten klicken Sie bitte hier >Rechte.

  • "Vorwort zur Predigt-Reihe. - Kirche I"
  • 1. Hier werden Anlass und Ziel der Predigt-Reihe "Kern-Inhalte des katholischen Glaubens" vorgestellt. Außerdem wird Kirche mit ihrer Überlieferung als notwendige Voraussetzung des Glaubens der Person erklärt. "Aus diesem Schatz schöpfe ich meinen persönlichen Glauben an Jesus Christus."
  • "Die Herzens-Bindung ist am wichtigsten"
  • 2. Es ist die persönliche Entscheidung jedes Menschen, zu Gott gehören zu wollen. Das ist die andere Voraussetzung des Glaubens der Person: Dass sie an Christus glauben will und daran entschieden festhält. "Wir Menschen heute gehen zur Kirche und bleiben in ihr, weil wir es selber von Herzen wollen."
  • "Gott ist Schöpfer – Gott offenbart sich – Gott ist einer in 3 Personen"
  • 3. Vom liebenden, persönlichen Gott wissen wir dadurch, dass Er sich selbst den Menschen offenbart hat. Nun ist der eine Gott zugleich drei Personen -- wie ist das zu verstehen? "Wie die Liebe, so kann ich den drei-einigen Gott mit dem Verstand nie beweisen. Ich kann Ihn aber im Herzen erfahren, als tiefstes Geheimnis des Lebens."
  • "Gott steigt herab in die Niedrigkeit der Welt: Inkarnation"
  • 4. Vom liebenden Gott, der vom Himmel herabsteigt und Mensch wird, um unsere Dunkelheit zu teilen und uns zu retten und zu erlösen. Er ist der Gott, der sich berührbar macht in dieser Welt und Zeit, und sie so heiligt und an sich zieht. Und "Er ist der Gott, der sich in ganz gewöhnliche Alltagsdinge, ja in schwache und fehlbare Menschen hinein begibt, und uns auf diese Weise heute ganz konkret begegnet."
  • "Gott holt den Mensche aus der Welt hinauf: Verherrlichung"
  • 5. Vom heiligsten Gott, der unsere schuldbeladene, versagende Menschennatur für sich selbst annimmt. Als wirklicher Gott und wirklicher Mensch trägt Er, der sich zu unserem Bruder machte, durch Tod und Auferstehung hindurch Seine und unsere Menschlichkeit zur Herrlichkeit des Vaters empor. Durch Ihn haben auch wir die Auferstehung, die Erlösung, ja die göttliche Herrlichkeit selbst bekommen. Im Neuen, was in dem Kind von Betlehem zur Welt kam, im Leiden, das es für uns durchstehen musste, war von Anfang an schon der endgültige Sieg über Leid und Tod und Trauer enthalten. "Es ist darin die Freude, der Friede und das herrliche Gottesleben für dich und mich."
  • "Kirche: Christus bleibt uns nahe"
  • 6. Einmal mehr von der Kirche der Apostel: In ihr lebt und wirkt der der Heilige Geist. In der Eucharistie der Kirche wird Gegenwart Christi und die Begegnung mit Ihm Wirklichkeit für uns. Die Eucharistie ist die Mitte und der Ausgangspunkt der Gemeinschaft der Heiligen. -- "Die Väter unseres Glaubens sprachen von der Kirche auch als dem 'fortdauernden Leib Christi'. Er hat uns nach der Himmelfahrt eben nicht allein in der Welt gelassen. Er hat den Jüngern Hoffnung und Zuversicht gegeben, indem Er auf Seine ureigene Art bei Seinen Menschen bleibt – in der Eucharistie."

    Rechte an den Texten:
    Die Rechte an den Predigten bleiben bei >Helge Korell. Die vorgelegten Texte können Ihnen als Anregung oder Vorlage zu eigenen Predigten oder aber zur geistlichen Lektüre dienen. Die geschäftliche Verwertung oder weitere Verbreitung eines Originaltextes oder eines Teiles davon oder des wesentlichen Inhalts einer Predigt durch Medien irgendwelcher Art ist NICHT gestattet.

    Diese Seite zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2013   ¦   Kontakt und Impressum >hier.